Heavy Heavy Metal Force Bergisch Land

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bericht Italien-Wochenende

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Heavy Metal Force Bergisch Land Foren-Übersicht -> Contradiction
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stadtmensch
Forum Super-Maniac


Anmeldedatum: 30.03.2005
Beiträge: 1320
Wohnort: Tal

BeitragVerfasst am: 23.05.2007, 13:52:29    Titel: Bericht Italien-Wochenende Antworten mit Zitat

wen's interessiert... hier mal aus unserem Tourtagebuch:

Pünktlich zum Vatertag versammelte sich die olle Gurkentruppe wie immer am Proberaum, um gen Süden zu eiern. Nach relaxten 7 Stunden kommen wir am Rock City im schweizerischen Uster bei Zürich an, wo unser Neu-Schweizer Westi uns bereits erwartet. Der Club ist echt fein gemacht und man wundert sich, wen die bei der relativen Enge hier so alles durchschleusen... Kapazität liegt bei knapp 130 Nasen. Die Zusammenstellung der Bands ist an diesem Abend echt der Klopper: wir springen quasi als support für die Schweizer Gothic-irgendwas-Metal-Rock-Truppe STONEMAN auf diesen Gig auf. Stoneman fahren hier ganz klar die dicke "I'm a rockstar"-Schiene und ziehen denn eigentlich auch ganz gut Leute. Zuerst spielen die "Incredi Ballz" und ballern straighten, jedoch eintönigen Hardcore runter (jene kauften sich für einen Betrag bei Stonemans Tour ein, für den wir schätzungsweise auch bei Slayer mitfahren könnten, uuaah!). Danach kriegen die verdutzten, aber größtenteil sehr mitgerissenen Besucher ne echte Baller-Dröhung von uns verpasst, sodass entgegen aller unserer vorheriger Erwartungen laute Zugabe-Rufe durch den Raum schallten. Eigentlich hatte die Stoneman-Tourmanagerin eine Zugabe untersagt, aber der kernige und sympathische Cliubbesitzer Häger sagte zu uns: "das ist MEIN Club und ICH will, dass ihr noch einen spielt!". Gesagt - getan. Danach waren Stoneman an der Reihe, die die letzten 60 Minuten zum Stylen für den Auftritt rumgebracht hatten. Eines muss man denen lassen: die ziehen ihr Ding mal ganz konsequent durch und an Selbstbewusstsein mangelt es ihnen auch nicht. Wir ziehen uns das Ganze dann mehr oder weniger ungläubig rein... was eine abgefahrene Szene und mal völlig andere Welt. Jedenfalls ist das eines NICHT: Metal. Wie dem auch sei, wir können uns nicht beklagen, denn Häger lädt uns bei sich zuhause in der Kellerbar noch auf einen gepflegten Umtrunk ein, bei dem er spontan mal eben unsere Gage erhöht. Echt netter Typ!

Morgens im Heidiland bei Kuhglocken-Gebimmel aufwacht und ab nach Bergamo. Da es der Zeitplan zulässt, ist nach Bewältigung gefühlter 200 Tunnel-Durchquerungen ein Abstecher nach Bellinzona im Tessin geplant... echt geiles Städtchen... leider fehlt dann doch die Zeit für ein vernünftiges sightseeing, wie immer. Ne Stunde später geht es über die Grenze nach Italien und zack!.... sofort sind hier Straßenkämpfe mittels Auto angesagt, denn alle fahren wie die Bekloppten... Blinker brauchste in Italien eh nicht, nur gute Bremsen. Und an alle Fußgänger: ein Zebrastreifen ist hier nur ne Empfehlung, aber für Autofahrer offenbar nicht bindend. Nach unsäglichem Gegurke finden wir mittels Plan dann doch noch unser Quartier auf den Höhenlagen Bergamos mit wunderbarer Aussicht auf die Altstadt und die umliegenden Berge. Kurz eingecheckt und ab zum Club, den wir natürlich auch erstmal wieder suchen müssen. Irgendwann gefunden, begrüßen uns die Bands Irreverence und L'Ordadunto fast schon frenetisch. Es folgt ein klasse Abend mit viel dummem Gelaber, noch mehr Liedgut-Gebrüll und sowieso viel mehr Bier dazu. Nebenbei bekommen wir auch - na klar - ne frische Pizza kredenzt. Dat is Italien, ey! Nachdem wir zusammen mit den Italienern bei feinstem Sommerwetter bis 4 Uhr morgens im Biergarten rumhängen, ist es doch langsam Zeit für die Falle.

Gegen 10 Uhr starten wir Richtung Bergamo-Altstadt... wenn man schon mal da ist, muss man sich das doch ansehen, echt sehenswert. Der Kollege Ricky, den wir anrufen sollten, wenn wir Richtung Mailand aufbrechen, ist nicht aufzutreiben. Eigentlich wollte er uns zu sich nach Hause lotsen und erstmal frische Pasta unterjubeln, aber er liegt nach dem gestrigen Gelage erstmal locker bis halb zwei im Öl. Somit versuchen wir, selbst zur venue zu gelangen, wo das Thrash Till Death heute steigen soll. Kein Problem, wir haben doch ne Routenbeschreibung, hahahaha... DENKSTE! Nach endlosem Gegurke und Nicht-findens angegebener Straßen werden wir langsam stinkig auf den Kollegen, der uns hat hängen lassen. Nach 2 Stunden inner-mailändischem Suchens kommen wir endlich an, nur hat die Sache einen Haken: hier ist weit und breit keine Veranstaltungshalle. Auf Anruf erteilt uns der inzwischen aufgestanene Ricky mit, dass wir im falschen Ort seien und ne andere Abfahrt nehmen sollten. Es hilft nix, wir müssen einfach schnellstmöglich ne Karte kaufen. Als wir jene endlich bekommen, stellen wir fest, am ganz anderen Ende Mailands zu sein und dass es die gesuchte Str. in der ganzen Stadt ganze 7x gibt, iss klar wa!? Um es mal abzukürzen: nach kleinen Wutausbrüchen usw. landen wir nach insgesamt 5 Stunden an der Halle. Dort haben sie das Ganze echt gut aufgezogen, die Bands kommen alle sofort auf uns zu und freuen sich. Ricky kommt grinsend um die Ecke und überreicht uns ein nettes Geschenk: Contradiction-Patches - gestickt, 4 Stück! Hut ab, da freut man sich doch. Es folgen Soundcheck, labern, rumlaufen usw., ehe wir am Abend in einer wirklich gut besuchten Halle einen klasse Gig hinlegen, der auch super angenommen wird. Offenbar haben die Veranstalter im Vorfeld große Erwatungen an unseren Gig geschürt. Die Leute rasten z.T. aus wie bekloppt und so macht die Geschichte natürlich riesig Bock. Nach 60 Minuten beenden wir inkl. Zugabe unser Set und alle sind zufrieden, sodass wir es auch sind. Irre war, dass sich total viele Leute für unser Kommen bedankt haben und uns darum baten, möglichst bald wieder zu kommen. Da kommt man ja glatt in Versuchung... Später gab's für uns dann wieder typisch Italien: der Typ kommt nich aus'm Quark, für uns werden die Stunden des Schlafs dadurch immer knapper und als wir dann endlich starten, verfährt der Kollege sich auch noch heftigst, weil er im Suff nicht mehr weiß, wo er denn eigentlich wohnt. Is das geil? Unterwegs mal zur Rede gestellt, wat nu abgeht, grinst er uns an: "hahaha guys, believe me... 10 minutes to go, hahaha". Daraus wurden dann NOCHMAL 40. Hinterher nehmen wir alle zusammen noch ein versöhnliches Abschlussbierchen bei ihm zuhause. Nach ca. 4 Stunden Schlaf macht uns Rickys charmante Freundin Antonella dafür am nächsten Morgen ein wirklich reichhaltiges Frühstück inkl. lunch-Paket für unterwegs. Auf der folgenden 15-stündigen Rückfahrt (inkl. Stau) bleibt reichlich Zeit, das Wochenende bei reichlich Spaß noch einmal Revue passieren zu lassen... als Erinnerung haben wir ein paar nette kleine Filmchen mit den Handys aufgenommen, mal sehen, ob davon einer was taugt. Fazit: Italien ist sicher eine Reise wert, auch wenn sie lange dauert... für uns waren 2 von den 3 Gigs wirklich geil, der andere halt Standard, damit kann man super leben. Ciao, Cazzos! happy
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
KillerShot
Forum User


Anmeldedatum: 22.01.2007
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 23.05.2007, 20:39:28    Titel: Antworten mit Zitat

lach

Sehr kultig geschrieben cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Professor
Forum Super-Maniac


Anmeldedatum: 05.01.2006
Beiträge: 2400
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 24.05.2007, 13:56:29    Titel: Antworten mit Zitat

KillerShot hat Folgendes geschrieben:
lach

Sehr kultig geschrieben cool


jupp smile
_________________
[last.fm]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Heavy Metal Force Bergisch Land Foren-Übersicht -> Contradiction Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de